A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Fachartikel

Gute Ergebnisse durch Verhaltenstherapie bei Fibromyalgie

76 Patienten durchliefen während eines dreiwöchigen stationären Aufenthalts in einer Rheumaklinik verhaltens-therapeutische und trainings-therapeutische Gruppenbehandlungen. Nach 1.8 Jahren konnten die Daten von 58 dieser Patienten noch erfaßt und ausgewertet werden. Die Patienten zeigten auch nach diesem Zeitraum noch gesicherte Verbesserungen hinsichtlich der allgemeinen Depressivität, der Schmerzen, der Behinderungen, der psychischen Belastungen durch Schmerzen. Mehr als die Hälfte der Patienten gab an, daß ihre Fibromyalgie erst durch dieses Behandlungskonzept langfristig gebessert worden sei. Die Resultate der Studie sind ermutigend und weisen auf die Wichtigkeit eines individuell ausgerichteten Behandlungskonzeptes hin, das unterschiedliche Verfahren umfassen muß.

Quelle: Th. Valentin, Meerbusch, 32. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, 3. bis 6. September 2003 in Frankfurt/Main

2003, Autor: Th. Valentin, Meerbusch

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall