A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Fachartikel

In Deutschland wird sehr viel geröntgt

In Deutschland werden jährlich pro 1000 Einwohner 1665 Röntgenaufnahmen vorgenommen, worunter auch Zahnaufnahmen fallen.
Demgegenüber beträgt die Zahl an Röntgenaufnahmen in USA nur 1364, den Niederlanden 907 und in Großbritannien 704 pro 1000 Einwohner.
Das bedeutet,daß in Deutschland 1.7 Röntgenuntersuchungen pro Einwohner und Jahr angeordnet werden, womit die Bundesrepublik eindeutig an der Spitze in der Welt steht. Allgemein ist man in den zuständigen Gremien (z.B. Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; GSF) der Meinung, daß in Deutschland zu viel geröntgt wird.
Den größten Anteil an Strahlenbelastung verursachen die Computer-Tomographien, die allerdings nur 4% aller röntgenologischer Untersuchungen ausmachen.
Es sollte aber auch beachtet werden, daß sich der gesundheitliche Nutzen ordnungsgemäß durchgeführter und ausgewerteter Röntgen-Untersuchungen insgesamt positiv auswirken kann.

Quelle: Der Spiegel 36 (2003): 136

2003, Autor: Der Spiegel

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall