A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Fachartikel

Diabetes und Schmerzen

Mit Hilfe des Projektes PainControl wurden die Häufigkeit von schmerzhaften diabetischen Polyneuropathien und die schmerztherapeutische Versorgung bei dieser Erkrankung untersucht.
Die Auswertung bezieht sich auf 489 Patienten mit einer durchschnittlichen Diabetes-Dauer von 12 Jahren, wobei 12% an Diabetes Typ-1 und 88 % an Typ-2 litten. Nur 2.3% der Diabetiker wiesen keine Schmerzen auf; 20% der Patienten gaben mäßige und 73% schwere Symptome an. Bei 57% der Patienten wurden mäßige und bei 28% schwere neurologische Ausfallserscheinungen registriert. 85% der Patienten berichteten, in den letzten 3 Monaten unter Schmerzen gelitten zu haben, bei 57% bestand ein Akutschmerz. 28% der Patienten mit chronischen Schmerzen führten ihre Beschwerden an Füßen und Beinen ausschließlich auf die Diabetes-Erkrankung zurück.
Nur von 64% der Ärzte, welche die Diabetes-Patienten behandelten, wurden Schmerzmittel verordnet.

Diese unbefriedigende Unterversorgung der Patienten muß durch eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Diabetologen, Schmerztherapeuten und Patienten entscheidend optimiert werden, zumal für die Behandlung der diabetischen Polyneuropathie Leitlinien bestehen.

Quelle: U. Gockel et al. Der Schmerz (Suppl1) 2003: S66

2003, Autor: Der Schmerz 2003

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall