A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Schmerzen bei Durchblutungsstörungen

Bei Verkalkung der Arterien und besonders beim sogenannten Raucherbein, aber auch bei Erkrankungen der Venen oder des Lymphsystems ist die Blutversorgung der Beine so stark vermindert, daß schon bei geringer Belastung eine Unterversorgung großer Muskelgebiete einsetzt und ein Weitergehen wegen der starken Schmerzen unmöglich wird ("Schaufensterkrankheit"). Bei der arteriellen Verschlußkrankheit werden in 15% der Fälle die obere und in 85% der Fälle die untere Körperhälfte (Becken, Oberschenkel, Unterschenkel) betroffen. Ruheschmerz deutet ein Fortschreiten der Krankheit an.

Behandlungsmethoden

Bei schweren Durchblutungsstörungen hilft nur die Operation. Bei leichten und mittleren Formen der Schaufensterkrankheit helfen durchblutungsfördernde Medikamente, Raucherentwöhnung (Akupunktur), Sauerstofftherapie (HOT, Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie), Gehtraining und nicht selten auch Schmerzmittel- vor allem Acetylsalicylsäure.

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall