A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Der "Mausarm" - Schmerzen durch Arbeit am Computer

Die am Computer sehr häufig ausgeübten gleichartigen Bewegungungen mit der Maus führen zu ständigen Reizungen der Muskeln und der Nerven, was zu chronischen Schmerzen im Arm, an den Händen und auch in der Schulter führen kann.
Das Syndrom wird als "repetitive strain injury" (RSI: Verletzung durch wiederholte Belastung) bezeichnet.
Neben den Schmerzen können auch Taubheitsgefühl und Kribbeln während der Arbeit am PC auftreten.
Das Beschwerdebild ähnelt dem einer Sehnenscheidenentzündung. Mit Hilfe apparativer Untersuchungen oder durch Laborwerte kann die Diagnose nicht gestellt werden, da die Verletzungen an den Muskeln zu minimal sind.

Behandlungsmethoden

Als Behandlungsmaßnahmen werden Massagen, Wärme- aber auch Kälteanwendungen eingesetzt, daneben werden Analgetika verordnet, auch um die Gymnastik zu erleichtern. Lokalanästhesie, Akupunktur, TENS und Magnetfeldtherapie können schmerzlindernd wirken.
Zur Vorbeugung weiterer Schädigungen sollten spezielle Tastaturen und Stützkissen verwendet werden. Um die Folgen der dauernden Mausbetätigung zu vermeiden, sollte statt mit der Maus möglichst mit Short-Cut-Funktionen (Tastenkombinationen) gearbeitet werden.

Quelle: Tjepkema M. Health Rep. 2003, Aug.; 14: 11-30

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall