A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Laser (Power-Laser)-Therapie

Der Power-Laser senkt die Empfindlichkeit der Schmerzrezeptoren in der Körperperipherie durch hochenergetische gebündelte Laser-Lichtenergie.

Die zu behandelnden Körperregionen werden mit dem stark gebündelten, energiereichen Licht des Lasers bestrahlt, wodurch die Schmerzfühler (Nociceptoren) - das sind in allen Geweben verteilte Nervenenden - unempfindlicher und ausgeglichener werden. Gleichzeitig lädt sich der Stoffwechsel der Zellen mit Energie auf, so dass die Stoffwechselaktivität, die Durchblutung und der Lymphfluß gefördert werden. Es kommt darüber hinaus zur Erhöhung der Zellteilungsrate und zu einer Zunahme von Zellen, die Schadstoffe abbauen (Phagozyten). Diese "Biostimulation" unterstützt den Heilungsprozess schlecht heilender Wunden. Der Laser wirkt schmerzdämpfend, entzündungshemmend, abschwellend und leistungsfördernd.

Anwendungsgebiete

  • Arthroseschmerzen
  • Narbenschmerzen
  • Trigeminusneuralgie
  • M. Sudeck/CRPS
  • Tennis-Ellbogen
  • Postzosterneuralgie
  • Schlecht heilende Wunden und Geschwüre

Behandlungsdauer

Je nach Befund dauert eine Anwendung zwischen 10 und 20 Minuten. Notwendig sind in der Regel mindestens acht Behandlungen. Einzelne Wiederholungsbehandlungen können nützlich sein.

Bemerkungen

Neben Nervenblockaden ist der Power-Laser die Therapie der Wahl beim akuten Zoster.

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall