A  A+  A++  |  FAQ  |  Sitemap

Physikalische Therapie / Physiotherapie

Anregung bzw. gezielte Behandlung gestörter Körperfunktionen mit natürlichen physikalischen Mitteln.

Unter Physiotherapie werden Behandlungen zusammengefaßt, welche die Funktionen des Organismus durch physikalische Einwirkungen gezielt beeinflussen. Mit Bewegung, Wärme- oder Kälteeinflüssen, Druck- und Zugreizen können Erkrankungen des Organismus, vorrangig des Bewegungsapparates, beseitigt werden. Klassisches Anwendungsgebiet für Kältereize ist die akute Form einer Gelenkentzündung (aktivierte Arthrose), und auch die Sportmedizin macht von der lokal angewendeten Kälte Gebrauch.
Wärme hingegen wirkt krampflösend, entspannend und durchblutungsfördernd, womit eine Reduzierung besonders von chronischen Schmerzformen erreicht wird.
Mit den modernen Verfahren der Elektrotherapie werden ebenfalls chronische Schmerzen aller Art behandelt. Hierzu wurde eine Vielzahl von Stromformen, angefangen vom Gleichstrom bis zur Kombination verschiedener Impulsströme auch für die Selbstbehandlung zuhause, entwickelt.
Massagen in unterschiedlicher Form werden zur Lockerung des Bindegewebes und der Muskulatur, zur Durchblutungssteigerung und zu reflektorischen Einflüssen auf die inneren Organe verordnet. Eine Kombinationsform ist die Unterwassermassage (siehe auch Hydro Jet).
Neben diesen passiven Maßnahmen der physikalischen Therapie stehen aktive Behandlungsformen wie Krankengymnastik oder therapeutischer Sport in der Schmerztherapie ganz im Vordergrund: Dehnungsübungen, Kräftigungs-, Koordinations- und Ausdauerübungen für die Wiederherstellung der Gelenkfunktion sowie des muskulären Gleichgewichts. Die Normalisierung der Funktion des Bewegungsapparates und die Schaffung von Leistungsreserven sind wesentliche Vorraussetzungen für Schmerzfreiheit.

Anwendungsgebiete

Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates

Behandlungsdauer

In der Regel besteht eine erste Behandlungsserie aus sechs Sitzungen.

Bemerkungen

Physikalische Therapie und Bewegungsübungen müssen mit viel Geduld und eigener Energie durchgeführt werden. Sie sind ein entscheidender Teil des schmerztherapeutischen Gesamtkonzeptes.

© 2018 Copyright by Schmerzzentrum Frankfurt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Notfall